Infiltrationstechnik  / für leistungsstarke Materialien

Mit Hilfe von Infiltrationsprozessen lassen sich Verbundwerkstoffe mit speziellen Eigeschaftsprofilen herstellen. Das Prinzip ist dabei, einen hochschmelzenden, porösen Körper mit einem niedrigschmelzenden, zumeist duktilen Metall, in Flüssigphase aufzufüllen. Infiltriert man etwa Kupfer in einen porösen Hartstoffkörper erhält man ein Kontaktmaterial mit guter Leitfähigkeit bei gleichzeitig hoher Verschleißfestigkeit. Hierzu wird Füllmaterial zunächst zum Schmelzen gebracht, um dann in den porösen Körper einzuziehen. Das kann drucklos über Kapillarkräfte geschehen oder auch unterstützt durch Gasdruck. Dabei spielen Faktoren wie die Infiltrationsgeschwindigkeit oder die Bestimmung der Erstarrungsrichtung eine große Rolle.

Die jahrzehntelange Erfahrung, hohe Qualifikation unserer Mitarbeiter sowie die intensive Zusammenarbeit mit führenden Herstellern von Verbundwerkstoffen bieten die Grundlagen, um geeignete Infiltrationsanlagen für die speziellen Aufgabenstellungen jedes einzelnen Kunden bereit zu stellen.

 

zu unseren
Infiltrationsanlagen

Sofort-Kontakt

slideoutcontact IVS
Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Senden“ akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

PVA Industrial Vacuum Systems GmbH
Im Westpark 10 - 12
D-35435 Wettenberg

Telefon: +49 (0) 641/68690-490
Fax: +49 (0) 641/68690-498